Zwei Jahre

Mein kleines Fräulein mit der großen Persönlichkeit. Du weisst ganz genau was Du willst.  Das T-Shirt von Deiner Patentante? Sofort anziehen! Und auch im Schlafsack anbehalten. Die Strickjacke, die sie Dir ebenfalls geschenkt hat? Erstmal in die Ecke pfeffern – „warm“. Naja, Recht hast Du. Endlich ist der Frühling angekommen, wie immer zu Deinem Geburtstag. Heute vor zwei Jahren sind wir, mit Dir im Tragetuch, im T-Shirt durch den Krankenhausgarten spaziert, letztes Jahr konntest Du schon selber laufen. Dieses Jahr kündigst Du an: „Fräulein Roller faahn!“ Das „R“ klingt dabei eher wie eine Mischung aus R und K. Der pinke Roller ist Dein Geschenk und ein echtes Highlight. Noch ist er ein wenig groß, trotzdem kannst Du schon prima damit fahren und wirst bestimmt lange Freude daran haben.

Du bist so schnell so groß geworden – im wörtlichen, wie im übertragenen Sinn: Du misst locker über 90cm, genaueres wird uns der Arzt nächste Woche bei der U7 mitteilen. Du sprichst fast schon in ganzen Sätzen. Gestern hast Du zum ersten Mal Farben benannt. Einfach so hast Du mir den gelben Stift hingehalten und stolz wie Oskar „gelb!“ gesagt. Nur eins tust Du lieber als malen: toben. Du bist ein kleiner Feger und es kann Dir nie wild genug sein. Deshalb liebst Du Deinen Opa ganz besonders. Er jagt Dich mit nicht nachlassender Begeisterung durch die Wohnung oder spielt bereitwillig zum tausendsten Mal „Hoppe Reiter“. Manchmal stehst Du auf der Couch und schaust durch das Fenster auf den Parkplatz. „Opa?“ fragst Du mich mit sehnsüchtigem Blick.

Als Dein Bruder geboren ist hast Du zum ersten Mal seit langer Zeit bei Oma und Opa übernachtet. Du hast mir so gefehlt! Dabei waren wir kaum 24 Stunden getrennt. Als Du wieder nach Hause kamst bist Du vor Begeisterung für das Baby übergesprudelt. Nun ist Dein kleiner Bruder schon 10 Tage bei uns und noch immer kommentierst Du jeden Pieps: „Baby weint /schläft / trinkt Milch…“ Du akzeptierst mit erstaunlicher Gelassenheit, dass Du unsere Aufmerksamkeit nun teilen musst. Nur einmal bist Du bisher garstig geworden: ich hatte es gewagt, das Baby in Deine Lieblingsdecke zu wickeln, das hat Dir gar nicht gepasst und Du hast wie wild an der Decke gezerrt, so schnell konnte ich das Baby kaum in Sicherheit bringen. Dafür hat das Baby später einen dicken Kuss bekommen, einfach so. Manchmal darf das Baby sogar mit Coco spielen, Deinem heiss geliebten Kuschelhasen, der in der Kita schon fast als 10. Kind durchgeht.

Du teilst gerne und bietest Mama und Papa immer von Deinem Essen an. Selbst wenn Du ein „Bommbomm“ ergattern konntest. Du schaust aber auch, dass Du nicht zu kurz kommst und schnappst Dir noch schnell das letzte Stückchen Apfel vom Teller, bevor es jemand anders isst, oder hältst meine Hand fest wenn ich danach greife.
Wenn Dir etwas nicht gefällt sagst Du ganz deutlich „Möcht’ich nich“.  Das gefällt mir. Es gibt mir das Gefühl, dass Du Dir nicht die Butter vom Brot nehmen lässt. Eine kleine Sorge weniger. Denn von denen hat man als Mutter so viele… Bei dem Gedanken, Dir könnte etwas zustoßen schnürt sich mir die Kehle zu. Wenn ich könnte, würde ich Dich in Luftpolsterfolie verpacken und alles Übel der Welt von Dir fern halten.

Ich liebe Dich so unendlich doll, meine Maus. Einen dicken Geburtstagskuss!
Deine Mama

Das könnte Dich auch interessieren:

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in aus dem Leben und getaggt als , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

4 Responses to Zwei Jahre

  1. Herzlichen Glückwunsch Deiner nun großen Maus! Das hast Du soooooooo wunderschön geschrieben!! Dann sind Deine beiden ja auch fast genau zwei Jahre auseinander . Meine Kleine hatte sogar berechneten Termin am 2. Geburtstag meines Sohnes, aber ein Glück kam sie drei Tage früher. :)
    Übrigens bin ich wirklich froh, dass Dir das auch hätte passieren können. Das war wirklich typisch und dabei ist der Stoff so toll! :( Egal, das nächste Mal passier mir das hoffentlich nicht wieder :( Klem Alice

    • Lisa sagt:

      Danke, liebe Alice!
      Nach meiner Rechnung wäre der ET des Mini auch am Geburtstag unserer Großen gelegen, also 16. April. Das Ultraschall vom Arzt kam auf den 14. April und geboren ist er dann sogar schon am 06.
      Die Hebammen im Krankenhaus meinten er wäre schon ein Stück übertragen. Der Arme hatte gar keine Käseschmiere mehr, deswegen pellt sich seine Haut nun fürchterlich…
      Wie alt sind Deine Beiden denn inzwischen?
      Lieben Gruß, Lisa

  2. silvia sagt:

    Ganz wunderbar geschrieben! Und so viel Gefühl! Herzlichen Glückwunsch zum 2. Geburtstag und der ganzen Family zum frischen Nachwuchs! <3
    Alles Liebe,
    silvia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *