Kickstart ins neue Jahr: Crêpes-Röllchen mit Wasabi-Creme und Gurken

Willkommen zur offiziellen Neujahrsansprache des Fräulein Maier! Ich hoffe Ihr seid alle gut ins neue Jahr gerutscht und hattet einen guten Start! Uns allen wünsche ich ein Jahr voller Gesundheit, Glück, Zufriedenheit, Liebe, Hoffnung, Inspiration, Spannung und Entspannung! Macht das Beste daraus!

Und für alle von Euch, die sich noch frei machen müssen vom letzten Jahr, jetzt der ultimative Frischekick in Lebensmittelform: Crêpesröllchen mit Wasabicreme. Ihr bestimmt selbst, wie scharf die Röllchen werden. Von ganz mild, mit leicht exotischer Note bis zu höllenscharf ist alles möglich. Richtig dosiert machen die Röllchen im wahrsten Sinne des Wortes den Kopf frei und können zum Beispiel auch bei Erkältung und Kopfschmerzen wohltuend sein.

Zutaten für 3-4 Crêpes

1 Ei
50g Mehl
125ml Milch
evtl ein Schuss Mineralwasser (mit Sprudel)
150g Frischkäse
1 Salatgurke
100g Rucola
Wasabipaste
Salz
Zucker

Für den Crêpesteig das Ei mit der Milch verquirlen, 50g Mehl dazu sieben und unterrühren, ggf. einen Schuss Mineralwasser zugeben. Den Teig ca. 10 Minuten quellen lassen. Währenddessen den Frischkäse glatt rühren und vorsichtig Wasabi zugeben. Am besten erst einmal nur einen ca. 1 cm langen Strang aus der Tube drücken, mit dem Frischkäse verrühren und probieren. Von hier aus könnt Ihr Euch weiter vortasten, bis Ihr den gewünschten Schärfegrad erreicht habt. Nachdem die gewünschte Wasabischärfe erreicht ist, den Frischkäse mit Salz und einer Prise Zucker abschmecken.

In einer Pfanne in etwas Öl die Crêpes ausbacken und zur Seite stellen, damit sie ein wenig abkühlen können. Währenddessen die Gurken schälen und in hauchdünne Scheiben schneiden, den Rucola waschen und gut abtropfen lassen.

Die Crêpes großzügig mit dem Frischkäse bestreichen, mit den Gurkenscheiben und je einer Hand voll Rucola belegen und aufrollen, in Scheiben schneiden. Restlichen Rucola und Gurkenscheiben mit anrichten.

Und wer noch zu müde zum selber zubereiten ist, der lässt sich hier bekochen. Im Beethoven in Düsseldorf Flingern gibt es auf der Karte ganz ähnliche Crêpesröllchen, die ich einfach nur nachgebaut habe.

Ich wünsche Euch einen energiegeladenen Start ins neue Jahr!
Lisa

Das könnte Dich auch interessieren:

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in in der Küche und getaggt als , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *